Jetzt Fachmann anpsrechen

Schwelle

Die Türschwelle ist ein flaches, meist keilförmiges Profil zwischen den senkrechten Teilen des Haustür-Blendrahmens. Das Haustürblatt schlägt gegen die Schwelle, um vor Schall, Zugluft und Regen zu schützen. Die Schwelle deckt den Übergang von Innen- zu Außenbodenbelägen ab und kann diesen auch thermisch trennen. Bei Haustüren kommt meist eine Altbau- oder Neubauschwelle zum Einsatz.

Altbau-Schwelle

Unter einer Altbau-Schwelle versteht man eine Türschwelle, die keinen Bodeneinstand hat, also nicht in den Boden eingelassen ist. Die Altbauschwelle wird auf den vorhandenen Boden gesetzt und fixiert. Sie überdeckt den Übergang zwischen verschiedenen Bodenmaterialien auf der Außen- und Innenseite.

Neubau-Schwelle

Die Neubau-Schwelle hat einen Bodeneinstand, wird also in den Boden eingelassen. Der Bodeneinstand bei einer Neubauschwelle gleicht die Höhe zwischen Bodenplatte und OberkanteFertigFußboden (OKFF) aus. Sie trennt die unterschiedlichen Boden-Materialien auf der Innen- und Außenseite, um eine gute Festigkeit zu erzielen. Durch die thermische Trennung der unterschiedlichen Bodenbeläge erhält man bei einer Neubauschwelle ebenfalls eine gute Wärmedämmung

Inspiration gesucht?

Im Bau-Wiki finden sie auch über 850 Ideen und Anregungen für ihr Bauvorhaben.

Innentüren-Showroom

Lassen Sie sich in unserem Innentüren-Showroom inspirieren und finden Sie das passende Design zu Ihrem Wohnstil.

Showroom betreten

Haustüren-Showroom

Finden Sie in unserem Haustür-Showroom die für Sie perfekte Kombination aus Material, Farbe und Sicherheit für Ihren Eingangsbereich.

Showroom betreten

Dachfenster-Showroom

Finden Sie im Wohndachfenster-Showroom das Fenster für ein perfektes Wohnklima unter dem Dach.

Showroom betreten

Unser Fachmann hilft ihnen gerne weiter

Hallo, mein Name ist von der Firma aus

Als Spezialist rund um das Thema Haustüren stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Stellen Sie mir ihre Frage und ich werde zeitnah und unverbindlich darauf antworten.